Wir haben unsere Praxis weiterhin zu den üblichen Zeiten für Sie geöffnet.  Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir jedoch einige  Anpassungen vornehmen:

  • Bitte tragen Sie beim Betreten der Praxis einen Mund-Nasen-Schutz und desinfizieren Sie Ihr Hände. Die Spender finden Sie direkt hinter den Eingängen.
  • Bitte bringen Sie keine Angehörigen mit in die Tagesklinik oder Praxis, sondern verabschieden sich von Ihren Lieben vor der Tür. Bei Bedarf holen wir Ihre Angehörigen zum Arztgespräch dazu.
  • Bei Fieber oder grippeähnlichen Symptomen bitten wir Sie, unsere Praxis auf keinen Fall zu betreten. In diesem Fall kontaktieren Sie entweder die Notfallnummer der kassenärztlichen Vereinigung oder die Notfallnummer Ihres behandelnden Onkologen.
  • Falls Sie in einem Risikoland Urlaub gemacht haben sollten, kommen Sie erst nach der14tägigen Quarantäne oder der 5tägien Quarantäne und einem negativen Coronatest in die Praxis.
  • Wir versuchen für  telefonischen Anfragen für Sie da zu sein. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ein Rückruf aufgrund der Menge der zu führenden Telefonate manchmal nicht sofort stattfinden kann.

HÄMATOLOGIE   ONKOLOGIE

  • Chemotherapien sowie  Bluttransfusionen bieten wir weiterhin uneingeschränkt in unserer Tagesklinik an, wobei wir zwecks Minimierung der Personenkontakte zur Ausdünnung der Patientenzahl die Öffnungszeiten verlängert haben.

DIABETOLOGIE

  • Alle geplanten Behandlungen können wieder wie gewohnt stattfinden. Auch die Diabetesschulungen finden wie geplant statt.

ENDOSKOPIE

  • Alle geplanten endoskopischen Untersuchungen können stattfinden. Wir sorgen für die nötigen Sicherheitsvorkehrungen.

Wir entschuldigen uns für mögliche Unannehmlichkeiten und hoffen auf Ihr Verständnis. Ihr Praxisteam