DIABETOLOGIE

Seit vielen Jahren therapieren wir unsere Patienten auf Basis des aktuellen medizinischen Fortschritts.

 

 

 

 

 

DR. GERHARD KLAUSMANN

Facharzt für Innere Medizin,

Diabetologe, Diabetologie DDG

Dr. Inga-Nadine Kummer

 

 

 

 

 

DR. INGA-NADINE KUMMER

Fachärztin für Innere Medizin, Diabetologin DDG, Ernährungsmedizin und Notfallmedizin

UNSER BEHANDLUNGSSPEKTRUM

  • Typ 1- und Typ 2-Diabetes und andere Diabeteserkrankungen
  • Schwangerschaftsdiabetes
  • PCO-Syndrom

  • Glucosetoleranzstörung
  • Insulinresistenz
  • Hypoglykämieabklärung

pk_untergrundbild_diabetesfamily

Sie wollen unbeschwert leben trotz Diabetes – wir unterstützen Sie gerne dabei.

Die Zahl der Diabetesneuerkrankungen steigt sowohl bei uns als auch weltweit ungebrochen an. Die Kenntnisse über die Erkrankung nehmen zwar ebenfalls rasant zu, gleichwohl ist eine Heilung von Diabetes mellitus noch nicht möglich. Die individuelle Betreuung und Behandlung erfordert ein erfahrenes Team.

DIABETES TYP 1

Diabetes mellitus Typ 1 ist eine sogenannte Autoimmunerkrankung. Das körpereigene Abwehrsystem zerstört die insulinproduzierenden Zellen im Insel­apparat der Bauchspeicheldrüse,  damit kann das lebensnotwendige Hormon Insulin nicht mehr gebildet werden. Es muss injiziert werden. Der Typ 1-Diabetes kann in jedem Lebensalter auftreten, hat aber einen  deutlichen Erkrankungsgipfel im Kindes- und Jugendalter.

DIABETES TYP 2

Mindestens 95% aller Menschen mit Diabetes haben einen Typ 2-Diabetes. Weltweit ist eine rasante Zunahme zu verzeichnen. Die Ursachen liegen – neben der genetischen Veranlagung – im westlichen Lebensstil. Fehlernährung und Bewegungsmangel sind die wichtigsten Auslöser für Typ 2-Diabetes.

Diabetesberatung

Unser Ziel ist es, genau die Behandlungsmethode zu wählen, die am besten zu Ihnen und Ihren Lebensumständen passt.

Die moderne Diabetesbehandlung bietet viele Möglichkeiten einer auf Ihre Anforderungen abgestimmten Therapie. Gemeinsam gestalten wir Ihren individuellen Plan.

Obgleich die Diabeteserkrankungen in insgesamt nur vier Typen unterteilt werden – Typ 1, Typ 2, Gestations­diabetes und andere Diabeteserkrankungen (z.B. Patienten mit Zustand nach einer Bauchspeichel­drüsen­operation) – ist der Krankheitsverlauf immer individuell unterschiedlich, sodass die jeweilige Therapie auf den einzelnen Patienten abgestimmt wird. Unser erfahrenes Team aus Diabetologen und Diabetes­beraterinnen hilft Ihnen, Ihre persönlichen Ziele zu definieren und zu erreichen.

Schwangerschaftsdiabetes Aschaffenburg

SCHWANGERSCHAFTSDIABETES

Schwangere Frauen können einen
Gestationsdiabetes entwickeln. Hier
helfen eine konsequente
Ernährungs­umstellung und eventuell
die zusätzliche Gabe von Insulin. Um
Ihnen die beste Behandlung zu bieten,
koope­rieren wir eng mit Ihrem
Frauenarzt und Ihrer Hebamme.

Diabetestherapie

Ihr Leben mit Diabetes lässt sich immer besser managen.

Durch die kontinuierliche technologische Weiterentwicklung kommen immer mehr Innovationen im Diabetesmanagement zum Einsatz, z.B. die Auswertung der gemessenen Glucosewerte über Apps und spezielle Softwareprogramme. Diese Unterstützung kann Ihren Alltag mit Diabetes erleichtern.

CSII – Kontinuierliche subkutane
Insulininfusion

Bei der Insulinpumpentherapie wird das Insulin nicht mehr mit dem Pen mehrmals täglich subkutan injiziert, sondern mittels Infusionsset physiologisch (natürlich) in den Körper geleitet. Die Insulinpumpe ähnelt der Funktion der Bauchspeicheldrüse, kann sie aber nicht ersetzen. Sie erleichtert die Stoffwechseleinstellung und kann mehr Flexibilität in das tägliche Leben bringen. Es gibt eine Basalrate, die den Grundinsulinbedarf deckt und individuelle Boli  für die Mahlzeiten und zur Korrektur erhöhten Blutzuckerwerte.

CGM -Kontinuierliches
Glucosemonitoring

Sensoren, die an verschiedenen Körperstellen getragen werden können, messen rund um die Uhr den Zuckergehalt in der Gewebsflüssigkeit. Der Glucoseverlauf wird über den gesamten Tag grafisch dargestellt. Durch diese kontinuierliche Messung ergeben sich neben punktuellen Messwerten nützliche zusätzliche Informationen zur Optimierung Ihrer Diabeteseinstellung.

Durch das rechtzeitige Erkennen von Glucoseschwankungen (z.B.  Hypoglykämien) können frühzeitig entsprechende Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Es gibt mittlerweile Systeme, die mit Insulinpumpen kombiniert werden können.


Diabetes Schulungszentrum Aschaffenburg

DIABETES
SCHULUNGSZENTRUM
ASCHAFFENBURG

Damit Sie Ihren Alltag mit Diabetes möglichst gut meistern können, erhalten Sie von uns umfangreiche Informationen über die Erkrankung. Mit unserem vielfältigen Schulungsangebot helfen wir Ihnen dabei, sich wieder sicher zu fühlen.

DDG Diabetologikum

Schulungszentrum

Lernen Sie mit Diabetes gut zu leben – wir helfen Ihnen gerne dabei!

DIABETES SCHULUNGSZENTRUM ASCHAFFENBURG –Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten

Natürlich ist es nicht immer einfach, sich der Diagnose und den damit verbunden Herausforderungen im Alltag zu stellen und diese mit anderen Menschen zu teilen. Sie werden jedoch schnell merken: Sie sind nicht allein und können sehr stark vom Austausch mit Gleichgesinnten profitieren! Unser erfahrenes Schulungsteam liefert Ihnen dazu eine fundierte, aktuelle und individuelle Beratung.

Besuchen Sie unsere Refrecher-Kurse zur Auffrischung.

Erfahren Sie, was es Neues gibt aus der Diabetes-Welt, tanken Sie frische Motivation und schlagen Sie neue Wege ein. Lernen Sie moderne Therapie-Strategien kennen und nutzen Sie diese, um Ihre optimalen Blutzuckerwerte leichter zu erreichen. Unterschiedliche Phasen des Diabetes erfordern unterschiedliche Therapien. Gemeinsam bringen wir diese mit Ihrem individuellen Lebensstil in Einklang.

Die Seminare finden in unseren modern ausgestatteten und klimatisierten Seminarräumen statt, hoch über den Dächern von Aschaffenburg
Selbstverständlich sind auch Ihre Ange­hörigen herzlich zur Teilnahme an unseren Veranstaltungen eingeladen. Lernen Sie gemeinsam Erfahrungsaustausch in der Gruppe.

pk_untergrundbild_diabetes-schulungszentrum

 

 

 

 

 

Diabetes-Typ-1-Schulungen

  • mit individueller Insulindosis­anpassung im Rahmen der intensivierten Insulintherapie
  • zum Training mit Insulinpumpe

Diabetes-Typ-2-Schulungen

  • ohne / mit Insulinbehandlung
  • zur Ernährungsoptimierung
  • zur Bewegungssteigerung
  • bei Gewichtsproblemen

Hierbei erhalten Sie umfassendes Grundlagenwissen zum Leben mit Diabetes (optional mit Kochpraxis in der Lehrküche).

Diabetes und Bluthochdruck

Wir zeigen Ihnen mögliche Behandlungsformen von Bluthochdruck, gehen auf die Wirkung Ihrer Blutdruckmedikamente ein und besprechen, wie Sie Ihren Blutdruck selbst messen können.

Diabetes-Schulungen ältere Menschen

Da bestimmte Lebensphasen besondere Herangehensweisen erforderlich machen, haben wir für alle Lebenslagen entsprechende Schulungen in unserem Angebot.

Türkischsprachige Schulungen

Unsere Basisschulungen für Menschen mit Diabetes (mit und ohne Insulin) bieten wir auch in türkischer Sprache an.

Hypoglykämie-
Wahrnehmungs­training

Lernen Sie Unterzuckerungssymptome und ihre Körpersignale wider besser wahrnehmen.

DDG Siegel
Diabetes Schulungszentrum Aschaffenburg

AUSGEZEICHNETE SCHULUNGEN | Wir sind entsprechend den Richtlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)
als Behandlungs- und Schulungszentrum für Typ 1- und Typ 2-Diabetiker (Diabetologikum) zer­ti­fiziert.

Fußambulanz Aschaffenburg

Diabetische Fußambulanz – für das Wohlergehen Ihrer Füße.

DAS KÖNNEN SIE SELBST ZUR RICHTIGEN
FUSSPLEGE DER FÜSSE TUN:

  • Regelmäßige, am besten tägliche Kontrolle der Füße (Fußsohlen und Zehenzwischenräume)
  • Füße lauwarm baden, gründlich abtrocknen und mit harnstoffhaltiger Creme einreiben
  • Auf Strümpfe und gutes Schuhwerk achten
  • Barfußlaufen vermeiden
  • Regelmäßige Fuß- und Nagelpflege durch Podologen
  • Fußpilz mit entsprechenden Cremes und Desinfektionsmittel konsequent behandeln

Fußambulanz

BEUGEN SIE RECHTZEITIG VOR UND BEHALTEN SIE IHRE MOBILITÄT.

Dauerhaft erhöhte Blutzuckerwerte bringen Folgeerkrankungen mit sich.
Insbesondere die Füße sind gefährdet:

  • Neuropathie (Nervenschädigungen und damit einher­gehende Empfindungsstörungen)
  • Durchblutungsstörungen in den Becken- und Beinarterien

Aufgrund von Nervenschädigungen ist das Schmerzempfinden gestört – Verletzungen an den Füßen werden nicht wahrgenommen. Auf das richtige Schuhwerk zu achten, ist deshalb besonders wichtig. Wir arbeiten eng mit einem Orthopädischen Schuhmachermeister zusammen, der sich einmal wöchentlich um Ihre korrekte Schuhversorgung (Einlagen, Verbandsschuhe, diabetische Schutzschuhe etc.) kümmert. Menschen mit Diabetes erhalten bei uns einmal jährlich eine umfangreiche Unter­suchung der Füße. Bei Auffälligkeiten oder offenen Wunden versorgt Sie unser qualifiziertes Fuß­ambulanzpersonal.