GASTROENTEROLOGIE

Magen- und Darmspiegelung – Ihrer Gesundheit zuliebe.

Dr. Carmen Löhr

DR. CARMEN LÖHR

Fachärztin für Innere Medizin,

Gastroenterologie und Diabetologie;

Ernährungsmedizinerin

Prof. Dr. Peter Lederer

PROF. DR. PETER LEDERER

Facharzt für Innere Medizin,

und Gastroenterologie

Dr. Gerhard Klausmann-Gastroenterologe-Aschaffenburg-Krebsvororge

DR. GERHARD KLAUSMANN

Facharzt für Innere Medizin,

Diabetologe, Diabetologie DDG

Die Gastroenterologie befasst sich mit Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Schwerpunkt innerhalb des Fachgebietes ist in unserer Praxis die Endoskopie. Bei dieser werden Hohlorgane wie der Magen (Gastroskopie) und der Dickdarm (Koloskopie) mit einem bildgebenden Instrument von innen untersucht.

UNSER BEHANDLUNGSPEKTRUM:

  • Magenspiegelung (Ösophago-Gastro-Duodenoskopie):
    Untersuchung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm
  • Darmspiegelung (Ileo-Koloskopie):
    Untersuchung von Dünndarm, Dickdarm und Enddarm
  • Enddarmspiegelung (Rektoskopie):
    Untersuchung des Enddarms
  • Polypektomien im oberen und
    unteren Gastrointestinaltrakt
  • Hämorrhoidenligatur
  • Legen und Entfernen von PEG-Sonden
    (Perkutane Endoskopische Gastrostomie)
  • Bougierungen
    (Aufdehnen von Engstellen)

Die Gastroenterologie ist eine sinnvolle Ergänzung zu den beiden anderen Schwerpunkten unserer Praxis. Magen- und Darmspiegelungen sind etablierte und sichere Untersuchungsmethoden mit hoher Aussagekraft. Es bestehen nicht nur diagnostische, sondern auch therapeutische Möglichkeiten. Unsere endoskopierenden Ärzte verfügen über sehr viel Erfahrung, sowohl im präventiven als auch im kurativen Bereich.

Endoskopische Untersuchungen

Wir schauen ganz genau hin, um Ihnen die größtmögliche Sicherheit zu geben – Gemeinschaftspraxis Drs. Klausmann.

Die Untersuchungen sind unbe­dingt empfeh­lenswert, um Ihren Beschwerden (Ober­bauchschmerzen, Sodbrennen, Gewichts­abnahme, Blutarmut, Stuhl­veränderungen etc.) auf den Grund
zu gehen.

In unserer Gastroenterologieabteilung führen wir täglich
diese Untersuchungen durch und verfügen über:

  • Modernste Videoendoskope auf neuestem technischem Stand
  • Speziell ausgebildetes Fachpersonal
  • Eine moderne Befunddokumentation per Video oder digitalisiertem Bild, sodass wir Ihnen die wichtigsten Befunde nach der Untersuchung auch im Bild demonstrieren können
  • EINWANDFREIE HYGIENESTANDARDS: Unsere Geräte und Instrumente werden regelmäßig durch ein unabhängiges Institut überprüft und mit einem Hygienezertifikat bestätigt.

KOOPERATIONSPARTNER

Das Viszeralzentrum im Klinikum Offenbach, die Chirurgie im Klinikum Langen sowie das Klinikum Aschaffenburg gehören zu unseren geschätzten Koopera­tions­partnern.

Um bei der Darmspiegelung eine ausreichend gute Beurteilung erlangen zu können, ist es wichtig, den Darm vor der Untersuchung vollständig zu entleeren. Sie erhalten dafür von uns ein Abführ­mittel, das aus nur zwei kleinen Fläschchen mit jeweils 45 ml fertiger Lösung besteht. Das Trinken von mehreren Litern Abführ­lösung bleibt Ihnen dadurch erspart, was die Patienten als sehr angenehm empfinden. Trotzdem ist es wichtig, vor und nach der Einnahme des Abführmittels mehrere Liter klare Flüssigkeit (z.B. Wasser, Tee) zu trinken, um den Darm gut durch­zuspülen und den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Alles in allem ist die Endoskopie eine seit Langem eingeführte, sichere Untersuchungsmethode, mit der die Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes er­folg­reich untersucht werden können. Sie bietet nicht nur diagnostische, sondern auch therapeutische Möglichkeiten und ist als „Gold-Standard“ aus der modernen Medizin nicht mehr wegzudenken.

Vorsorge

Bei uns sind Sie in guten Händen – wir kümmern uns um Ihre Gesundheit. Die Vorsorgekoloskopie ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung von Darmkrebs.

Unter Vorsorge versteht man die medizinischen Maßnahmen, um eine Erkrankung nicht entstehen zu lassen. Die Vorsorge für Dickdarmkrebs ist dabei Bestandteil der Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Während einer Darmspiegelung können therapeutische Maßnahmen ergriffen werden, indem Polypen (meist noch gutartige Vorstufen von Darmkrebs) entdeckt und frühzeitig entfernt werden. Darmkrebs ist damit vermeidbar. Ein weiterer Eingriff oder eine Operation sind nicht mehr notwendig.

UNTERSUCHUNGEN MÖGLICHST ANGENEHM

  • Vor der Untersuchung überprüfen wir Blutbild und Gerinnungsstatus, um unnötige Risiken zu vermeiden.
  • Die Untersuchung wird unter der Wirkung eines Schlaf- und Beruhigungsmittels durchgeführt.
  • Während der Untersuchung werden Atmung, Puls und Blutdruck ständig überwacht.

NACH DER UNTERSUCHUNG

  • können Sie sich in unserem separaten Aufwachraum ausruhen und erholen.
  • versorgen wir Sie mit Getränken.
  • werden Ihnen die erhobenen Befunde im Bild gezeigt und erklärt.
  • legen wir im Gespräch die weiteren notwendigen Maßnahmen fest.
  • wird Ihr Hausarzt über die Befunde und die Ergebnisse der histologi­schen Untersuchung der Gewebeproben unterrichtet.